7 Tage
Dauer
Gruppenreise
Kategorie
Languedoc, Frankreich
Region
auf Anfrage
Reisedaten

Spannende Geschichte auf neuen Wegen im Languedoc

Diese Reise habe ich im Frühjahr 2017 gemeinsam mit Ihrer Reiseleiterin Ingrid direkt vor Ort ausgearbeitet. Wanderungen zu Burgen und Festungen stehen an diesen Tagen im Mittelpunkt.

Ingrid kennt die Region Languedoc und die Geschichte der mittelalterlichen Glaubensgemeinschaft der Katharer wie kaum jemand sonst. Kommen Sie mit nach Südfrankreich, an den Rand der schneebedeckten Pyrenäen. Sie wandern umgeben von schroffen Felswänden und Berggipfeln auf schmalen Pfaden durch eine atemberaubende Landschaft.

 

Highlights

  • Die  Katharerburgen Montségur und Queribus
  • Die Weltberühmte Festungsstadt Carcassonne
  • Die Klosteranlage Fontfroide
  • Fantastische Ausblicke und unberührte Natur
  • Die Salinen von Gruissan mit Austernverkostung

Hotel La Chaumiere (2 Nächte)

Im Herzen des Departement Aude und dem Land der Katharer liegt Quillan. In dem kleinen Ort erwartet Sie ein  schmuckes Hotel mit den charmanten Gastgebern Janine und Olivier. Die 26 Zimmer wurden kürzlich renoviert. Hier ist der perfekte Standort für Ihre ersten Wanderungen.

Hotel des Trois Couronnes (3 Nächte)

Nur 10 Minuten zu Fuß von der mittelalterlichen Stadt Carcassonne entfernt liegt Ihr Hotel. Das besondere: Sie haben einen tollen Blick auf die mittelalterliche Stadt und entgehen gleichzeitig dem Rummel, der teilweise in der Stadt selbst herrschen kann.

Hotel Raymond IV(1 Nacht)

Das charmante Raymond IV in Toulouse befindet sich in einer ruhigen Straße im Stadtzentrum. Das vom Art Deco inspirierte Gebäude ist nur 5 Gehminuten vom Capitol Square entfernt. Die Besitzerin Annie hat alle Zimmer mit viel Liebe individuell eingerichtet, die Möbel sind teilweise von ihr selbst restauriert.

Ihre Reiseleiterin

Die Hamburgerin Ingrid lebt seit über 30 Jahren in der Region. Sie ist ausgebildete Reiseleiterin für ganz Frankreich, sowie ausgebildete Bergwanderführerin, anerkannte Stadtführerin in der Altstadt und Burg von Carcassonne. Das Katharerland ist ihr Spezialgebiet, sowohl was die Wanderwege als auch Kultur und Geschichte der Region angeht.

Leistungen

  • 6 Übernachtungen mit Frühstück im DZ in 3- oder 4-Sterne Hotels
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
  • 1 Abendmenü (Getränke exklusive)
  • 1 Mittagessen
  • Eintritte laut Programm
  • 1 Picknick
  • Alle Transfers laut Programm

Mindestteilnehmerzahl

  • Tour Exquisit behält sich vor, die Reise bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 4 Wochen vor Reisebeginn abzusagen.
  • Gruppengröße 8 bis 16 Personen

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung: 20% des Reisepreises
  • Restzahlung 30 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise findet in Kooperation mit Gebeco statt.

1

Sonntag | Anreise in den Süden Frankreichs

Am Flughafen in Toulouse treffen sich alle Gruppenteilnehmer und fahren gut zwei Stunden weiter in das Departement Aude. In Ihrem Hotel in Quillan angekommen, stimmen Sie sich mit einem Apéro auf die kommenden Tage ein.

2

Montag | Quéribus

Am ersten Tag wandern Sie in den Corbiéres. Die Wanderung beginnt in Padern, vorher kaufen Sie für ein Picknick ein. Dazu halten Sie mit Ihrer Reiseleiterin Ingrid im Corbières-Dorf Cucugnan. Hier gibt es eine restaurierte Mühle, die seit 2006 Bio-Brot herstellt. Mit dem köstlichen Brot und etwas Käse im Gepäck wandern Sie mit Aussicht auf karge Hochebenen und dichte Wälder. Sie setzen Ihre Wanderung über einen Bergpfad fort, vorbei an einer alten Priorei,  bis zu einer Gipfellinie. Von dort aus geht es weiter mit fantastischen Ausblicken bis nach Tautavel. Eindrucksvoll ist die Ruine des Château de Quéribus, das als letzte Glaubensfestung der Katharer eingenommen wurde. (500 HM, Wanderzeit ca. 4 Stunden)

3

Dienstag | Die Burg Montségur und das Plateau de Sault

Der Tag beginnt mit der bekanntesten Burg der Katharer: Montségur. Auf engen Wegen winden Sie sich den steilen Berg empor, die legendäre Ruine immer im Blick. Oben angekommen, können Sie die Aussicht genießen, während Ingrid von den tragischen Ereignissen der damaligen Zeit berichtet. Montségur war eine der letzten Zufluchtsstätten der Katharer. Hier wurden sie über ein Jahr von Tausenden Soldaten belagert, und wurden m Ende doch auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Sie wandern weiter auf dem Sentier Cathare, dem Weg der Katharer. Ab dem Dorf Espezel überqueren Sie einen Bergrücken, erst durch Wald, dann über Almwiesen. Wieder bietet sich Ihnen ein wunderbarer Blick auf Montségur. Weiter geht es auf Pisten oberhalb der Gorges de la Frau nach Comus auf dem hohen Plateau de Sault. Dann fahren Sie weiter nach Carcassonne in Ihr zweites Hotel. (ca. 650 HM, Wanderzeit ca. 3,5 Stunden)

4
Am rechten Ufer der Aude liegt die mit 52 Türmen und einer drei Kilometer langen Stadtmauer befestigte Cité Médiévale. Eine bewohnte Altstadt, die in Europa so einmalig ist. Natürlich stoßen Sie auch hier auf die Spuren der Katharer. Nach so viel Mittelalter und Geschichte können Sie am Nachmittag das Dorf Minerve bei einem fakultativen Ausflug zu besuchen. Minerve liegt mitten im Herzen des bekannten Weinanbaugebietes Minervois. Der Name passt perfekt, denn er stammt aus dem keltischen und bedeutet befestigter Fels. Das Dorf thront nämlich auf einem Felsvorsprung und zählt zu einem der schönsten Dörfer Frankreichs. Je nach Wasserstand wandern Sie durch Tunnel, über Geröll im trockenen Flussbett, durch die Causse-Hochebene, entlang von Trockensteinmauern, und durch eine Schlucht. Belohnt werden Sie am Ende der Wanderung mit einer Weinprobe! (200 HM, Wanderzeit ca. 2 Stunden)
5

Donnerstag | Klöster und Salinen

Languedoc Abtei Fontfroide

Inmitten Pinien und Zypressen liegt das mittelalterliche Zisterzienserkloster Fontfroide. Wunderschön ist der Rosengarten, wo Sie sich nicht nur an Tausenden von Rosenstöcken erfreuen können, sondern auch an deren klassischen Begleitern Lavendel, Zypressen und Katzenminze. Ein verwunschener Ort! Von hier aus ist es nicht mehr weit zum Etang de Bages, einem der letzten großen geschützten Seengebiete am Mittelmeer. Mit etwas Glück können Sie Flamingos sehen. Im benachbarten Gruissan schimmern die Salinen in allen Farben. Nach einer Austernverkostung in St. Martin wandern Sie am Wasser entlang mit Ausblicken nach Narbonne und auf das Mittelmeer. (50 HM, Wanderzeit ca. 2 Stunden)

6

Freitag | Die Burgen von Lastours und Toulouse

Sie wandern an den südlichen Ausläufern der Montagne Noire über schmale Pfade in naturbelassener Landschaft zwischen den vier Burgruinen von Lastours. Die mächtige Familie de Cabaret, die hier im Mittelalter herrschte, war eng mit den Katharern verbunden. Um die Mittagszeit fahren Sie zurück nach Toulouse. Spanische Akzente und italienische Fassaden erwarten Sie in der „ville rose“, der rosafarbenen Stadt, die Sie zwischen Capitole und Jakobiner-Konvent durchstreifen. Natürlich besichtigen Sie auch die romanische Basilika Saint-Sernin. Zum Abschluss Ihrer Reise erwartet Sie ein Abendmenü. Perfekt, um die  vergangenen Tage Revue passieren zu lassen.

7

Samstag | Abschied von Okzitanien

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen Toulouse um die Heimreise anzutreten. Individuelle Verlängerung möglich, sprechen Sie mich gerne an.

Languedoc Blick auf Queribus
Languedoc Burg von Carcassonne
Languedoc Abtei Fontfroide
Languedoc Fontfroide
Languedoc Katharerland
Languedoc Landschaft
Languedoc Köstlichkeiten

Reiserezensionen

Es gibt hier noch keine Rezensionen.

Sie möchten eine Kundenmeinung zu dieser Reise einreichen? Dann kontaktieren Sie uns mit Ihrem Bericht.